Gaensefurther pflanzt 2.000 Erlen dank Ihrer Unterstützung.

Als Mineralwasser aus natürlicher Quelle liegt uns der Klima- und Umweltschutz besonders am Herzen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Ende Oktober die ersten 2.000 Bäume des 7.500 Quadratmeter großen Gaensefurther Klimawaldes bei Schierke im Harz pflanzen konnten. An der Aufforstung dieses natürlichen, klimastabilen Waldes haben unsere Kunden einen ganz entscheidenden Anteil. Denn für jeden gekauften 1-Liter-Kasten Mineralwasser haben wir während des Zeitraums unserer Aktion "Schluck für Schluck Zukunft pflanzen – Bäume für unsere Region" 10 Cent in den Klimawaldfonds fließen lassen. So sind insgesamt 10.000 Euro zusammengekommen, die in den Aufbau des Waldes investiert werden.

2.000 junge Erlen – unser Bekenntnis zu Umwelt und Region.

Der Harzer Wald hat vielerorts stark gelitten. Umso schöner war der Moment, als drei unserer Auszubildenden in Begleitung des örtlichen Försters, des Gaensefurther Geschäftsleiters und des Geschäftsführers der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Sachsen-Anhalt, die ersten 10 Eichen des Klimawaldes setzen durften. An der Stelle einer schwer geschädigten Monokultur entsteht nun ein gesunder Mischwald, der nicht nur Tieren ein natürliches Zuhause gibt, sondern als Wasserspeicher und Filter von Schadstoffen eine wohltuende Wirkung auf die gesamte Ökologie der Region ausübt. So werden unsere Auszubildenden in etwa 20 Jahren durch einen 15 Meter hohen, gesunden Wald streifen dürfen und sich an den Tag erinnern, an dem sie hier die ersten Schösslinge setzten.

Wir lassen auch in Zukunft weiter Spenden in den Wald fließen.

Dass unser Engagement so viel positiven Anklang gefunden hat, ermutigt uns, den Aufbau des Klimawaldes auch in naher Zukunft weiter voranzutreiben. Für gesunde Wälder, für unsere Region und Umwelt.

 

"Schluck für Schluck Zukunft pflanzen – Bäume für unsere Region"

 Danke für Ihre Unterstützung bis zu diesem Zeitpunkt!